Kas­sel Mara­thon 2022 – Lau­fen und Helfen

Kas­sel Mara­thon 2022 – Lau­fen und Helfen

Heim­spiel und die LSG ist dabei: unter­stüt­zend und lau­fend auf der Stre­cke. Als Mara­thon­stütz­punkt war es für uns selbst­ver­ständ­lich, dass wir dem Team um Micha­el Auf­en­an­ger am Mara­thon-Wochen­en­de hel­fend zur Sei­te stehen.

Beim Mini-Mara­thon am Sams­tag haben wir den Geträn­ke­stand im Auesta­di­on mit 10 Per­so­nen gestemmt und 3.297 Kin­dern nach den 4,2 km lau­fen das Was­ser gereicht. Die glück­li­chen Gesich­ter nach dem Ziel­ein­lauf waren die Anstren­gung wert. Es hat Spaß gemacht trotz zwi­schen­zeit­li­chem Regen­guss. Beim Lau­fen gibt es kein schlech­tes Wetter….

Breit­scheid­stras­se 58, Ver­pfle­gungs­punkt 15 KM/ 35 KM: Basis­la­ger für die LSG am Sonn­tag. Auf­bau ab 8.00 Uhr unter der Lei­tung unse­res Geträn­ke­war­tes Lothar. Eini­ge tau­send Läu­fe­rin­nen und Läu­fer sol­len am Renn­tag hier ver­sorgt wer­den. Hin­zu kommt noch die Absi­che­rung eini­ger Stra­ßen­kreu­zun­gen, damit die Ath­le­ten sicher lau­fen kön­nen. Auch an die­sem Sonn­tag­mor­gen ste­hen unzäh­li­ge Mit­glie­der der LSG  zur Ver­fü­gung, um für einen rei­bungs­lo­sen Ablauf der Ver­an­stal­tung zu sor­gen. Dabei wer­den wir von Hel­fe­rin­nen und Hel­fern ande­rer Ver­ei­ne wie der TG Wehl­hei­den mit unter­stützt. Was­ser­be­cher fül­len und anrei­chen, dazu Obst vor­be­rei­ten sowie die Sport­ler moti­vie­ren. Das wer­den die Haupt­auf­ga­ben sein. Um 9.30 Uhr zum Start steht alles bereit und ab 10.15 Uhr pas­sie­ren die ers­ten Teil­neh­men­den den Ver­pfle­gungs­punkt. Gegen 14.30 Uhr kom­men die letz­ten Läu­fer bei uns vor­bei und die Poli­zei gibt die Stra­ße für die Auto­fah­rer wie­der frei. Damit ist die Mis­si­on für die LSG been­det. Um 15.15 Uhr ist alles Mate­ri­al in den Fahr­zeu­gen ver­la­den und ein lan­ger Tag geht zu Ende.

Um die­se Zeit sind unse­re Läu­fe­rin­nen und Läu­fer schon längst im Auesta­di­on ange­kom­men und fei­ern den Ziel­ein­lauf, sind geduscht oder auch schon wie­der zu Hau­se ange­kom­men zum Erho­len. Alle haben das Auesta­di­on erreicht und wir freu­en uns mit jedem, egal mit wel­cher Ziel­zeit. Denn ankom­men ist das Ziel. Im kom­men­den Jahr sind wir selbst­ver­ständ­lich wie­der mit dabei – lau­fend und helfend.

Kommentare sind geschlossen.